Google My Business

Inhaltsverzeichnis

Google Posts: Wie du deine lokale Sichtbarkeit verbesserst

Das Google Unternehmensprofil (vormals: Google My Business) ist ein wichtiges Element deiner lokalen SEO-Strategie. Du musst dich von deinen Mitbewerbern abheben und potenziellen Kunden zeigen, warum sie dich besuchen sollten. Google Posts, auch Google Beiträge genannt, sind eine der besten Möglichkeiten, um diese Strategie umzusetzen.

Google sagt: „82 % der Menschen nutzen Suchmaschinen, um lokale Informationen zu finden. Dein Google Unternehmensprofil ist der ideale Ort, um die Alleinstellungsmerkmale deines Unternehmens zu präsentieren.“

Auch wenn Kunden genau wissen, was sie suchen, wollen sie das Unternehmen kennenlernen und sehen, was es zu bieten hat. Deshalb hat Google den lokalen Unternehmen die Möglichkeit gegeben, Posts über ihr Unternehmensprofil zu veröffentlichen – ein einfacher Weg, um neue Kunden zu gewinnen und Beziehungen zu den Stammkunden aufzubauen.

Das Google Unternehmensprofil erleichtert es dir, diese Informationen in der lokalen Suche und in Google Maps zu veröffentlichen. Mit Google Beiträgen kannst du auf deinem Unternehmensprofil markenbezogene, werbewirksame Inhalte veröffentlichen, deine Sichtbarkeit in der lokalen Suche erhöhen und neue Kunden ansprechen.

Was sind Google Posts?

Google Posts sind eine Micro-Blogging-Komponente in deinem Google Unternehmensprofil. Mit Google My Business Beiträgen kannst du Veranstaltungen veröffentlichen und neue oder einzigartige Produkte und Dienstleistungen direkt in der Google-Suche und in Maps veröffentlichen. Du kannst ein Foto, ein Video, einen Text, einen Call to Action (CTA) und eine URL einfügen, die auf eine Landing Page oder deine Website verweist.

Welche SEO-Vorteile haben Google Posts?

Auch wenn die Beiträge im Google Unternehmensprofil als Kundenbindung angesehen werden, haben Studien gezeigt, dass sie den Kundennutzen und damit das Ranking in der lokalen Suche deutlich verbessern.

Wo werden Google Beiträge angezeigt?

Google Posts sind eine unglaublich effektive Möglichkeit, die Umsätze von lokalen Unternehmen zu steigern. Google My Business Posts erscheinen im Knowledge Graph auf dem Desktop und in einem Karussellformat auf dem Handy.

Google Beiträge im Knowledge-Graph in der Desktop-Suche
Google Beiträge im Knowledge-Graph in der Desktop-Suche

Das ist das erste, was potentielle Kunden sehen, wenn sie in der Google-Suche nach deinem Unternehmen, deinen Produkten oder deinen Dienstleistungen suchen.

Wie kann ich die Konversionsrate mit Google Beiträgen erhöhen?

Entscheidend ist, dass du deine Beiträge mit CTAs (Call to Action) versehen kannst. So kannst du Google Posts in Konversionsmöglichkeiten verwandeln, die direkt von der lokalen Suche zu deiner Website, Online-Bestellung oder einer anderen Online-Plattform führen.

Es ist eine echte Interaktion mit potenziellen Kunden in deiner Region, um dein Unternehmen in der lokalen Suche bekannt zu machen und in Aktion zu treten.

Wie erstelle ich einen Google Post?

Wenn du mit deinem Google Account eingeloggt bist mit dem du dein Google Unternehmensprofil verwaltest kannst du ganz einfach in der Google Suche nach deinem Unternehmen suchen. Dort klickst du auf den Punkt „werben“ und wählst in der Liste die Art des Beitrags aus, den du erstellen möchtest.

Einen Google Post aus der Google Suche erstellen
Einen Google Post aus der Google Suche erstellen

Alternativ kannst du im Google Unternehmensprofil-Dashboard links in der Menü-Leiste den zweiten Punkt von oben „Beiträge“ anklicken und dort einen Beitrag erstellen.

Einen Google Post im Google My Business Dashboard erstellen
Einen Google Post im Google My Business Dashboard erstellen

Welche Arten von Google Beiträgen gibt es?

Es gibt drei verschiedene Typen von Google Beiträgen.

Die verschiedenen Beitragstypen im Google Unternehmensprofil
Die verschiedenen Beitragstypen im Google Unternehmensprofil

1. Neuigkeiten

Hier kannst du allgemeine Informationen über dein Unternehmen angeben. Du kannst ein Foto oder Video, eine Beschreibung und einen „Call to Action“ einfügen. Du hast ein neues Produkt im Sortiment? Einen neuen Mitarbeiter im Unternehmen, oder möchtest deine potentiellen über Neuigkeiten in deiner Branche informieren? Dann wähle diesen Beitragstyp.

2. Angebote

Biete Sonderverkäufe oder Angebote deines Unternehmens an. Für Angebote brauchst du einen Titel sowie Start- und Enddatum und -uhrzeit. Ein Call to Action „Angebot ansehen“ wird dem Beitrag automatisch hinzugefügt. Du kannst auch ein Foto, ein Video, eine Beschreibung, einen Gutscheincode, einen Link und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen in den Beitrag einfügen.

3. Veranstaltungen

Bewirb deine Veranstaltung in deinem Unternehmen. Veranstaltungen erfordern einen Titel, ein Start- und Enddatum und eine Uhrzeit. Diese Beiträge können auch ein Foto, ein Video, eine Beschreibung und einen „Call to Action“ enthalten. Veranstaltest du ein Sommerfest für dein Autohaus, einen Tag der offenen Tür oder Live Musik in deiner Bar? Dann ist dies der richtige Beitrag dafür.

Wie werden meine Google Posts effektiv?

Die Idee ist, regelmäßig Inhalte zu veröffentlichen, um neue Kunden zu gewinnen und die Beziehungen zu deinen bestehenden Kunden zu stärken. Außerdem kannst du auf der Plattform neue Produkteinführungen ankündigen, für Sonderangebote werben, Veranstaltungen ankündigen und potenzielle Kunden vor Ort über dein Unternehmen informieren. Um die besten Ergebnisse zu erzielen, brauchst du allerdings die richtige Mischung aus strategischer Planung, Organisation und hochwertigen Inhalten.

Hier sind einige wichtige Schritte, die du beachten solltest:

  • Regelmäßig Beiträge posten: Am besten alle sieben Tage oder häufiger.
  • Verwende verschiedene Beitragstypen: Probiere die verschiedenen Beitragstypen aus und schaue, auf welche deine Kunden am meisten reagieren
  • Verwende Bilder: Bilder sind wichtig um die Aufmerksamkeit deiner Kunden zu gewinnen und die Informationen in deinen Beiträgen zu vermitteln.
  • Überschriften: Gib den Nutzern einen Hinweis darauf, was sie bekommen, wenn sie sich mit deinen Beiträgen beschäftigen.
  • Füge jedem Beitrag einen CTA hinzu: Schließe deine Überschriften mit einem überzeugenden Aufruf zum Handeln ab.

Welche Bilder verwende ich für Google Posts?

Verwende eigene Bilder für deine Google My Business Beiträge. Nutze auf keinen Fall Stock-Fotos. Mit Canva kannst du dir ganz einfach Vorlagen erstellen und Texte oder Grafiken wie beispielsweise dein Logo in das Bild einfügen um so noch besser die Aufmerksamkeit auf diesen Beitrag zu lenken.

Google empfiehlt eine Größe von 720 x 720 Pixeln. Wir verwenden jedoch immer ein Bild mit einer Breite von 1200px und einer Höhe von 900px erstellen für jedes Unternehmen, mit dem wir zusammenarbeiten, eine Canva-Post-Vorlage unter Verwendung ihrer Brand-Richtlinien.

Welchen Inhalt schreibe ich in meine Beiträge?

Die besten Erfahrungen haben wir gemacht, wenn du dich in der Struktur an das AIDA-Modell richtest. Dieses Modell basiert auf vier Stufen, die durchlaufen werden, bis sich ein Interessent oder Kunde für dein Produkt oder deine Dienstleistung entscheidet.

1. attract Attention: Dein Produkt muss Aufmerksamkeit erregen. Diese Aufgabe übernimmt das Bild oder Video. Es ist dein „Eyecatcher“.

2. maintain Interest: In der ersten Phase wurde die Aufmerksamkeit deines potentiellen Kunden erregt, nun soll sein Interesse am Produkt oder der Dienstleistung geweckt werden. Hierzu wird das Produkt vom im Text näher erläutert oder präsentiert.

3. create Desire: Ist das Interesse am Produkt geweckt und der Wunsch nach dem Produkt im Unterbewusstsein des Konsumenten verankert, liegt es in der Aufgabe des Verkäufers, nun das Verlangen beim Kunden zu wecken, dieses Produkt zu besitzen. Im besten Fall schaffte es die Werbung bzw. das Produkt selbst, für eine Kaufabsicht auf Seiten des Empfängers zu sorgen.

Jetzt kannst du anschauliche Beispiele mit den Vorzügen deines Produkts oder deiner Dienstleistung liefern. Dabei beziehst du die Lebensrealität deiner Zielgruppe mit ein.

Du kannst zum Beispiel durch eine Bulletpoint-Liste den Wunsch nach einem Kauf erzeugen. Ebenso kann dieser Kaufwunsch geweckt werden, indem ein Werbemittel gezielt die Emotionen des Kunden anspricht.

4. get Action: Sobald das Kaufbedürfnis geweckt wurde, muss dies in eine Aktion, also den Kaufabschluss übergeführt werden. Du solltest immer einen Call to Action einbauen, damit deine potentiellen Kunden zum Kauf animiert werden.

Das AIDA Stufenmodell eignet sich perfekt Für Google My Business Beiträge
Das AIDA Stufenmodell eignet sich perfekt Für Google My Business Beiträge

Du hast zwar 1500 Zeichen Platz deinen Beitrag, dein Angebot oder dein Event zu beschreiben, die ideale Länge für die Lesbarkeit ist jedoch 150-300 Zeichen.

Fazit:

82 % der Menschen schauen sich mehrere Unternehmen an, bevor sie eine endgültige Entscheidung treffen. Daher muss jede erfolgreiche lokale SEO-Strategie aktuelle und relevante Inhalte beinhalten.

Mit Google Posts kannst du zeitnahe, relevante Updates direkt in der Google-Suche und in Maps teilen, um dein Unternehmen für potenzielle Kunden hervorzuheben. Und durch die Einbindung von benutzerdefinierten Handlungsaufforderungen direkt in deinem Unternehmenseintrag kannst du entscheiden, wie du mit deinen Kunden in Kontakt treten willst.

Weitere Tipps für deine lokale SEO-Strategie findest du in diesem Beitrag, um deine Sichtbarkeit in Suchmaschinen zu erhöhen.

Im Grunde genommen geht es darum, mehr Kunden durch die Eingangstür deines Geschäfts zu bringen. Entweder sie zu ermutigen, zum Telefon zu greifen, oder sie aufzufordern, direkt zu deinem Unternehmen zu kommen.

Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass du nicht das einzige Unternehmen bist, das die Suchenden im Auge haben. Ein Google Post kann den Unterschied ausmachen, damit sie sich für dich entscheiden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Fabian Fenderich

Fabian Fenderich

Fabian ist Co-Founder von Near Media und Experte für die lokale Suche auf Google.

Artikel teilen!

Scroll to Top